Privatwirtschaftliche Organisationen

Hier finden Sie alle relevanten Informationen zur Anmeldung Ihres Unternehmens am Global Compact Netzwerk.

Bereits teilnehmende Unternehmen können ab Januar 2018 zwischen zwei Teilnahmeoptionen wählen. Ungeachtet der gewählten Teilnahmeoption bietet das Global Compact Netzwerk Österreich all seinen Unternehmen diese Leistungen in vollem Umfang an. Lediglich auf internationaler Ebene wird die Unterscheidung hinsichtlich der Teilnehmerservices getroffen.

Bitte geben Sie Ihre gewünschte Teilnahmeoption bis 31.3.2018 auf der Homepage des UN Global Compact bekannt. Im Zuge dessen erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren bevorzugten Zeitpunkt der Rechnungslegung durch den UN Global Compact festzusetzen.

Kostenbeitrag

Der Kostenbeitrag für die gewählte Teilnahmeoption richtet sich anschließend nach dem Umsatz des jeweiligen Unternehmens und ist weltweit einheitlich gestaffelt. Für Banken dient laut Auskunft des UNGC die Summe aus Zinsüberschuss und Provisionserträgen der letzten Gewinn- und Verlustrechnung als heranzuziehender Wert.
Unternehmen, deren Umsatz unter 50 mio US $ liegt können, um einen symbolischen Beitrag von EUR 500,- Zugang zu den Exklusiv-Services erwerben und somit eine solidarische Mitwirkung zum Erhalt des Global Compact leisten.

Umsatz in USD Beitrag als „Signatory“ Beitrag als „Participant“
2018 Ab 2019 2018 Ab 2019
≥ $ 5 Milliarden $5.000 $10.000 $10.000 $20.000
$ 1 – 5 Milliarden $3.750 $7.500 $7.500 $15.000
$ 250 Millionen – 1 Milliarde $2.500 $5.000 $5.000 $10.000
$ 50 – 250 Millionen $1.250 $2.500 $2.500 $5.000
$ 25 – 50 Millionen Kein Beitrag $1.250 $2.500
< $ 25 Millionen Kein Beitrag $625 $1.250

Das Global Compact Netzwerk Österreich konnte für Sie eine Übergangsregelung für 2018 vereinbaren.
Für das Jahr 2018 genügt es, zumindest die Hälfte des international geforderten Betrags zu begleichen, um weiterhin Teilnehmer des UN Global Compact zu bleiben. Erst ab 2019 ist der entsprechende Beitrag in voller Höhe fällig.

Die Beiträge der betroffenen Unternehmen werden durch das UN Global Compact Headquarters erhoben und verwaltet. Die Mittelverteilung erfolgt anschließend nach folgendem Schlüssel: 60% UN Global Compact, 35% Global Compact Netzwerk Österreich, 5% Entwicklungsfonds zur Unterstützung von Nationalen Global Compact Netzwerken, die sich noch im Aufbau befinden. Sämtliche Einnahmen des Global Compact Netzwerkes Österreich werden in den Ausbau der Angebote und Services investiert

Bestimmungen für multinationale Konzerne

Je nach Ort des Konzernsitzes ergeben sich unterschiedliche Szenarien.

Option 1: Konzernsitz außerhalb Österreichs
Fallbeispiele

Option 2: Konzernsitz in Österreich
Fallbeispiele