OMV Aktiengesellschaft

Menschenrechte in der OMV

Intention: Menschenrechte als universelle Werte

Menschenrechte sind universelle Werte, die unser Verhalten in allen Aspekten unserer Tätigkeit leiten. Die OMV ist Unterzeichnerin des United Nations Global Compact und bekennt sich zu den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte sowie zu den OECD-Leitsätzen für multinationale Unternehmen. Wir achten, fördern und unterstützen die Menschenrechte in Übereinstimmung mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und anderen international anerkannten Abkommen.

Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unserer Leistung und lernen aus internationalen Erfahrungen und bewährten Praktiken: Wir gehören dem UN Global Compact Netzwerk Österreich und der IPIECA  an. Bei der fortwährenden Weiterentwicklung unseres Managementsystems für Menschenrechte werden wir von international anerkannten Fachleuten professionell unterstützt.

Swarovski-Menschenrechte

Maßnahmen

Unser Menschenrechts-Statement beschreibt, wie wir unsere Verantwortung für die Achtung und Verwirklichung der Menschenrechte im geschäftlichen Umfeld verstehen und wahrnehmen. Es wurde vom Vorstand genehmigt und bildet das Fundament für den alltäglichen Umgang mit dem Thema Menschenrechte in allen Aspekten unseres Geschäftslebens.

Um unserer Verpflichtung nachzukommen, haben wir unsere Verantwortungsbereiche in einer umfassenden Menschenrechtsmatrix abgebildet, die die Grundlage für unsere Aktivitäten in Sachen Menschenrechte darstellt. Diese Matrix umfasst unsere konkreten Verantwortlichkeiten in den Bereichen Gleichberechtigung und Gleichbehandlung, Sicherheit, mit dem Arbeitsverhältnis verbundene Rechte, Rechte unserer Anrainergemeinden und indigener Volker ab und fungiert als Werkzeug zur Bewertung unserer dahingehenden Tätigkeiten und zur Priorisierung für Maßnahmen.

Die OMV hat Instrumente und Techniken entwickelt, um ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht nachzukommen und die Risiken für Menschenrechtsverletzungen in Verbindung mit unserer Geschäftstätigkeit zu beurteilen – noch bevor wir in einem neuen Land tätig werden oder Unternehmen akquirieren: Einer der Aspekte, die wir im Zuge der Entscheidungsfindung für ein Engagement in einem Land prüfen, sind die Menschenrechte. Aus diesen Risikobewertungen werden konkrete Maßnahmen abgeleitet, um das Risiko der direkten und indirekten Beteiligung an Menschenrechtsverletzungen zu vermindern. Auch bei unseren laufenden Projekten und in Ländern, in denen wir bereits tätig sind, werden regelmäßig Risikobewertungen durchgeführt.

Für die Umsetzung unserer menschenrechtlichen Verpflichtungen sind professionelle Schulungen und Bewusstseinsbildung entscheidend. Daher haben wir uns im Rahmen unseres Schwerpunktbereichs „Geschäftsgrundsätze und soziale Verantwortung“ zu einer Kennzahl und einem Ziel im Zusammenhang mit Menschenrechten verpflichtet: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OMV Konzerns, die Menschenrechtsthemen besonders ausgesetzt sind, werden bis 2025 entsprechend geschult.

Präsenzschulungen vermitteln unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Inhalte des OMV Managementsystems für Menschenrechte und ermöglichen die Diskussion konkreter operativer und lokaler Herausforderungen. Ein zusätzliches interaktives E-Learning-Programm führt durch menschenrechtsrelevante Normen und Situationen und steht konzernweit zur Verfügung.

Um unserer Verantwortung als internationales Unternehmen gerecht zu werden, tragen wir in unserem direkten Umfeld durch eine Reihe von Projekten und Initiativen positiv zur Einhaltung der Menschenrechte bei. Wir investieren in Grundschul- und Berufsausbildung lokaler Bevölkerungsgruppen und unterstützen die Erfüllung ihrer grundlegenden Bedürfnisse.

Ergebnisse

  • Über 1700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben an Schulungen zu Menschenrechten, Geschäftsethik und Compliance teilgenommen (Stand 2017)
  • 2017 haben wir mehr als 5.100 Menschen in unseren Anrainergemeinden durch Bildungs- und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützt, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt oder bei einer Existenzgründung zu erhöhen. Insgesamt profitierten über 565.000 Personen von unseren 205 Community-Entwicklungsprojekten in den 17 Ländern, in denen wir tätig sind.
  • Dow Jones Sustainability Index (DJSI World): Seit 13. September 2018 ist OMV als einziges Unternehmen Österreichs im Dow Jones Sustainability Index (DJSI World) aufgenommen.