Berichtspflicht-Anforderungen für Unternehmen ab 2023

Jährliche Berichtspflicht im Rahmen des Fortschrittsberichts (CoP)

Die jährliche Pflicht zur Berichterstattung des UN Global Compact erfordert von den Unternehmen (Business) über Ihre Bemühungen zur Umsetzung der 10 Prinzipien und ihrer Aktivitäten zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung zu berichten. Der jährliche CoP (Communication on Progress) besteht seit seiner Einführung im Jahre 2004 und richtet sich an alle Stakeholder des Unternehmens.

In wenigen Schritten zu Ihrem neuen CoP

SCHRITT 1

ONLINE FRAGEBOGEN AUSFÜLLEN

SCHRITT 2

UNTERZEICHNUNG/ERKLÄRUNG

GESCHÄFTSFÜHRUNG

Die Daten des Online-Fragebogens (Schritt 1) und die Unterzeichnung der Geschäftsführung (Schritt 2) erfolgt, wie bisher, über das Unternehmens-Dashboard (Login) auf der Seite des UN Global Compact.

Wieso der neue Berichtslegungs-Modus? – Ziele?

Die Änderungen der CoP-Berichterstattung haben zum Ziel, die Transparenz und Rechenschaftspflicht von Unternehmen weiter zu stärken, Fortschritte besser zu messen, ambitionierte Zielsetzungen zu fördern und Lernmöglichkeiten zu den 10 universellen Prinzipien und den Sustainable Development Goals (SDGs) zu bieten.

GLAUBWÜRDIGKEIT

aufbauen

Lücken 

identifizieren

Fortschritt

messen

vergleiche

anstellen

erfahrung

sammeln

CoP als Online-Fragebogen (Schritt 1)

Im Zuge der Umstellung der neuen UN Global Compact Strategie, hat sich auch der Modus der jährlichen Berichtspflicht für Unternehmen geändert. Die Umstellung auf einen online-Fragebogen bietet Unternehmen in vielerlei Hinsicht einen Mehrwert. Die Fragen des CoP-Fragebogen basieren auf bestehenden Berichtsstandards und Rahmenwerken (wie bspw. GRI) und wurde in ein Multiple-Choice-Format umgewandelt. Die einzelnen Fragen weisen zu dem auch die Verknüpfungen zu bestehenden Berichtsstandards aus, um die erforderlichen Fragen besser beantworten zu können.

Die Fragen teilen sich in folgende Themenbereiche auf:

  • Governance
  • Menschenrecht
  • Arbeitsnormen
  • Umwelt
  • Anti-Korruption

Den aktuellen CoP-Fragebogen finden Sie hier: Fragebogen

Mit dem neuen Format werden folgende Ziele verfolgt:

INTEGRITÄT

Standardisierter Prozess zur „Rechenschaftspflicht“ für Unterzeichner, um Integrität des UN Global Compact zu wahren.

UNTERSTÜTZUNG

Unterstützung bei der Operationalisierung der 10 Prinzipien und deren Messbarkeit für Unternehmen.

DATENEINSICHT

Einfacher Zugang zu vergleichbaren Informationen für Stakeholder zu der Umsetzung der 10 Prinzipien und Förderung  der SDGs.

UN Global Compact als größte frei zugängliche Datenbank für Nachhaltigkeitsinformationen

Erklärung der Geschäftsführung/CEO-Statement (Schritt 2)

Die Erklärung der Geschäftsführung (CEO-Statement) bringt das Commitment zur Unterstützung für den UN Global Compact zum Ausdruck. Das Statement wird in Form einer elektronisches Signatur, im Zuge der CoP-Erstellung, durch die Geschäftsführung oder einer Vertretung eingereicht.

CoP – auf einen Blick

Jährlicher Einreichungszyklus

TIMELINECOP
  • Die einheitliche Einreichfrist für alle Business-Teilnehmer:innen des UN Global Compact ist zwischen dem 01. März und 30. Juni eines jeden Jahres.
  • Unternehmen, die ihren CoP fristgerecht einreichen, erhalten den Unternehmensstatus „active“
  • Unternehmen, die ihren CoP nicht fristgerecht einreichen, erhalten den Unternehmensstatus „non-communicating“. Diese haben allerdings die Möglichkeit ihren CoP zwischen 01. Juli und 30. November nachzureichen, um den Status „active“ zu erlangen.
  • Unternehmen, die sechs Monate im Status „non-communicating“ sind, werden nach dem 31. Dezember aus dem UN Global Compact ausgeschlossen.

Plattform zur Einreichung

Der CoP-Fragebogen wird über die digitale Plattform, welche über das jeweilige Unternehmens-Dashboard (Login) des UN Global Compact zugreifbar ist, eingereicht. Pro Unternehmen können mehrere Nutzer:innen angelegt werden. Die Eingabedaten und Änderungen am CoP werden automatisch gespeichert. Die beiden Bilder zeigen die Oberfläche, die zur Einreichung des CoP als online-Fragebogen dient. 

Startseite Plattform
Aufbau Online Fragebogen

Unterlagen, Fragebogen, FAQs und Guidelines

Informationsveranstaltungen zum neuen CoP | GCNA

Damit alle Unternehmen bestens auf die neuen Reporting-Anforderungen des UN Global Compact vorbereitet sind, werden wir im Herbst 2022 Informationsveranstaltungen/Webinare anbieten.

Termine:

  • 06.12.2022 | Informationsveranstaltung zum neuen CoP | Session 3: Verlinkung | ANMELDUNG

Weitere Unterstützung zum CoP | UN Global Compact Academy

In der UN Global Compact Academy finden Sie Kurse und Unterstützungsleistungen, wie Aufnahmen und Webinare zum neuen Reporting-Modus in den unterschiedlichsten Themenbereichen.

Early Adopter Programm: Pilotprogramm zum neuen CoP

Mit der Einführung des neuen Berichtsformates des Fortschrittsberichts/CoP im Jahre 2023 wird die Berichterstattung auf einer digitalen Plattform stattfinden. Um die Plattform und die Anforderungen, die damit einhergehen zu testen, wurde im Jahr 2022 eine Pilotphase „Early Adoper Programm“ gestartet. Weltweit haben über 1000 Unternehmen daran teilgenommen. Aus Österreich haben insgesamt acht Unternehmen die neue Plattform getestet.

Wir freuen uns, dass sich insgesamt acht Unternehmen schon dieses Jahr mit den neuen Anforderungen auseinandergesetzt und den neuen Modus zum Fortschrittsbericht/CoP getestet haben. Das umfangreiche Feedback der weltweit über 1000 Unternehmen wird in die Vorbereitungen für die erste Berichtsperiode von 01. März – Ende Juni 2023 einfließen.

Aufzeichnungen Info-Session 1: Überblick

Webinar Vorschaubild_Folien

Aufzeichnung Info-Session 2: Vertiefung

Webinar Vorschaubild_Folien

Ansprechpartner

Johannes Hämmerle
Manager Participant Engagement & Reporting